IT Projekte & clevere Lösungen für Verlage, Buchhändler & Vereine

Entgegen der Kundenservicequalität

Am 27.12.2016 kauf­te ich mir bei xxx.de eine Feder­sat­tel­stü­ze. Ein ein­fa­cher Vor­gang war dies nicht, da mein Fahr­rad in den 90 des letz­ten Jahr­hun­dert her­ge­stellt wur­de und der Rah­men nicht den heu­ti­gen übli­chen Durch­mes­ser hat. Es war ein kur­zes Gespräch mit dem Online­händ­ler nötig. Die War­te­zeit war gering und ich wur­de schnell zu einer Fach­kraft durch­ge­stellt. Die Fra­gen wur­den sehr gut beant­wor­tet und die Lie­fe­rung erfolg­te schnell. Fazit: ein guter Ser­vice – da kauft man gern wie­der ein, ich war sehr zufrie­den.

Als Zahl­art wähl­te ich Rech­nung, die der Online­händ­ler mit dem Zah­lungs­dienst­leis­ter ABC abwi­ckel­te.

Hier ende­te dann die Qua­li­tät am Kun­den. Bei mei­ner Über­wei­sung des Rech­nungs­be­tra­ges ver­wen­de­te ich den Ver­wen­dungs­zweck FED1xxxxxx. Mut­maß­lich war dies irgend­wo auf der Rech­nung als Num­mer des Online­händ­lers ver­merkt.

Es kam eine Mah­nung oder Zah­lungs­er­in­ne­rung von ABC per E-Mail. Ich beant­wor­te­te die E-Mail und teil­te mit, daß ich frist­ge­recht gezahlt habe.

Die Ant­wort kam vier Tage, am 7.02.2017 mit fol­gen­dem Inhalt:

vie­len Dank für Ihre Nach­richt an ABC.

Dies ist nicht kor­rekt.

Wir gaben den Ver­wen­dungs­zweck „BPFDExxxxxxx/xxxx“ ver­trag­lich vor. Dies resul­tiert aus den von Ihnen akzep­tier­ten All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen …

Sie nutz­ten statt­des­sen den Ver­wen­dungs­zweck „FED1xxxxxx“. Dies mach­te die übli­cher­wei­se auto­ma­ti­sche Buchung unmög­lich.
Somit sehen wir die Ver­ant­wor­tung für die Ver­zö­ge­rung bei Ihnen und kön­nen die Mahn­ge­büh­ren daher nicht ent­fer­nen.

Bit­te über­wei­sen Sie 4,83 EUR zum Aus­gleich Ihrer For­de­rung auf fol­gen­des Kon­to:

Bank: xxx
Inha­ber: abc GmbH
IBAN: DE
BIC: BV
Ver­wen­dungs­zweck: BPFDExxxxxxx/xxxx

Vie­len Dank.

Heu­te am 8. Febru­ar traf zusätz­lich eine „Letz­te Mah­nung“, datiert 3.02.2017, mit Frist zum 12.02.2017 ein.

Jetzt wird gedroht, daß man die For­de­rung einem Inkas­so-Part­ner über­gibt und eine Mel­dung der „nega­ti­ven Zah­lungs­er­fah­rung“ an „Aus­kunf­tei-Part­ner“ erfolgt. Wei­ter­hin wür­den sie mir kei­ne ABC Zah­lung mehr anbie­ten.

Ich habe dann heu­te, weil ich mir wegen 4,83 € kei­ne wei­te­re Arbeit mehr machen möch­te ein­fach gezahlt.

War­um nur macht sich ein Händ­ler die Arbeit um sei­ne Kun­den auf hös­ten Niveau zufrie­den zustel­len, wenn er auf der ande­ren Sei­te ein Dienst­leis­ter ins Geschäft holt, für den Qua­li­tät am Kun­den völ­lig schnup­pe ist.

Wir haben bei Falk­Me­di­en täg­lich eini­ge Buchun­gen die auf dem ers­ten Blick (fal­scher Ver­wen­dungs­zweck)  nicht auto­ma­tisch ver­bucht wer­den kön­nen. Bei Falk­Me­di­en wer­den aber auch offe­ner Betrag und Kun­den­na­me mit Über­wei­sungs­be­trag und Name des Über­wei­sen­den ver­gli­chen, so daß auch Zah­lun­gen mit fal­schen Ver­wen­dungs­zweck auto­ma­tisch ver­bucht wer­den.

Trotz­dem gibt es auch bei uns eini­ge Zah­lun­gen, die manu­ell ver­bucht wer­den müs­sen. Wir kämen aber nie auf den Gedan­ken dies dem Kun­den mit Mahn­ge­büh­ren zu berech­nen. Wir mei­nen, daß wäre die letz­te Zah­lung des Kun­den über­haupt, er kauft sicher in Zukunft wo anders ein.

Ich ver­mei­de jeden­falls in Zukunft Shops die mit die­sen Zahl­dienst­leis­ter zusam­men­ar­bei­tet. Auf dem ers­ten Blick scheint es für Shop­be­trei­ber attrak­tiv zu sein mit ABC Rech­nungs­zah­lung anzu­bie­ten. Ob der Shop­be­trei­ber mes­sen kann wie­viel Kun­den nicht mehr wegen ABC wie­der­kom­men oder weg­blei­ben?

Wir haben mit der Prü­fung begon­nen bei Falk­Me­di­en im Web­Shop die Zahl­art Rech­nung mit Dienst­leis­tern umzu­set­zen. Ich bin froh, daß mir das Mal­heur bei xxx.de mit ABC pas­siert ist. ABC wird sicher nicht Part­ner von Falk­Me­di­en. Unse­ren Kun­den möch­ten wir behal­ten und nicht wegen klei­ner Unacht­sam­kei­ten mit Mahn­ge­büh­ren belas­ten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.