IT Projekte & clevere Lösungen

JTL-Wawi Mehrplatzinstallation mit Datenbankbeschleunigung

JTL-WawiDie kos­ten­lo­se JTL-Wawi 1) ist bei uns (Falk­Me­di­en) seit 2006 im Ein­satz 2) und wir kön­nen damit schnell, zuver­läs­sig und effek­tiv alle For­men 3) unse­res Medi­en­han­dels abwi­ckeln. Mit der Ver­öf­fent­li­chung von JTL-Wawi 1.1 sind eini­ge sehr gute und wich­ti­ge Funk­tio­nen hin­zu­ge­kom­men, die uns die Arbeit erleich­tern:

  • Retou­ren­ma­nage­ment
  • Umla­ge­run­gen & Stre­cken­la­ger
  • Auto­ma­ti­scher Preis­ver­gleich
  • Erwei­tun­gen bei JTL-Ship­ping, z.B. inter­na­tio­na­ler Ver­sand mit DHL
  • Pack­tisch+

Mit dem Wech­sel zur Ver­si­on 1.1.3.0 habe ich mich ent­schie­den, nicht nur einen neu­en Ser­ver zu ver­wen­den, son­dern auch Daten­bank­op­ti­mie­run­gen vor­zu­neh­men um mehr aus unse­rer JTL-Wawi her­aus­zu­ho­len.

Schnellere JTL-Wawi mit optimaler Datenbankeinrichtung

  • Infra­struk­tur für rasan­te Daten­bank­ab­fra­gen:
    • Der SQL-Ser­ver ist neben dem Betriebs­sys­tem, das ein­zi­ge instal­lier­te Pro­gramm auf dem Ser­ver 4)
    • Der SQL-Ser­ver wur­de auf der­sel­ben Fest­plat­te, auf der das Betriebs­sys­tem liegt, instal­liert.
    • Sowohl die .mdf-Datei, als auch die.log-Datei lie­gen auf getrenn­ten Fest­plat­ten.
    • Auch die Datei­en der Temp-DB wur­den auf eine schnel­le eige­ne Fest­plat­te abge­legt.
  • Soft­ware-Fein­tu­ning
  • SQL-Ser­ver wur­de auf maxi­ma­le Kom­pa­ti­bi­li­tät gesetzt, d.h. SQL 2014 = 120
  • Deak­ti­vie­rung der Funk­tio­nen Auto­shrink 5) und Auto­c­lo­se 6)
  • Für jeden vor­han­de­nen CPU-Kern wur­de ein wei­te­res .mdf-File in der Temp-DB mit einer Grö­ße von 100 Mega­byte und einer Ver­grö­ße­rung von 100 Mega­byte ange­legt. 7)
  • Es gibt noch wei­te­re Ein­stel­lun­gen, dies wür­de aber den Rah­men des Bei­trags spren­gen.

Mit der neu­en Hard­ware und den Ein­stel­lun­gen, läuft die Daten­bank mit jeg­li­cher Art von Abfra­gen bedeu­tend flüs­si­ger.

Fazit

JTL steht wei­ter­hin für Pro­zess­op­ti­mie­rung und Ino­va­ti­on.

  • Mit JTL-Wawi, JTL-Ship­ping und Pack­tisch+ ist bei uns eine Buch­sen­dung 8) in einer Minu­te fer­tig.
  • Mit der Amei­se 9) haben wir ein fle­xi­bles Tool für Import (zb. Onix-Daten) und Export von Daten sowie für die Mas­sen­da­ten­ver­ar­bei­tung.
  • Mit den Work­flows der JTL-Wawi wer­den ganz ein­fach tag­täg­lich wie­der­keh­ren­de Auf­ga­ben auto­ma­tisch erle­digt.
  • Mit dem JTL-Shop ermög­li­chen wir unse­ren Kun­den ein per­fek­tes Ein­kau­fen auf jedem End­ge­rät.
  • Mit dem Worker wer­den auto­ma­ti­siert Daten (z.B. Bestel­lun­gen, Ver­sand­in­for­ma­tio­nen) zwi­schen JTL-Wawi und Shop syn­chro­ni­siert.

Der­zeit fal­len für Falk­Me­di­en nur die jähr­li­chen Sub­scrip­ti­ons-Gebüh­ren 10) für das JTL-Shop-Sys­tem an. Die JTL-Wawi mit Amei­se, Ship­ping, Pack­tisch+ sind kos­ten­los, egal wie vie­le Cli­ents im Ein­satz sind.

   [ + ]

1. Mehr als 20.000 Kun­den ver­trau­en JTL-Wawi. Laut Umfra­ge der t3n vom August 2016, an der 585 klei­ne und mitt­le­re Online­händ­ler teil­ge­nom­men haben, belegt JTL-Wawi Platz 1 unter den ver­wen­de­ten Waren­wirt­schafts­lö­sun­gen.
2. Mehr­platz­in­stal­la­ti­on mit bun­des­wei­ten Cli­en­t­in­stal­la­tio­nen.
3. Ver­sand­han­del, Rech­nungs­ge­schäft, Bücher­ti­sche (Point of Sale), anti­qua­ri­scher Buch­han­del.
4. Stimmt nicht ganz ;-). Tools wie Note­pad++ sind schon instal­liert.
5. Auto­shrink ist per­ma­nent bemüht, die .mdf-Datei zu ver­klei­nern. Das Resul­tat: Der Ser­ver ist kon­ti­nu­ier­lich mit sich selbst beschäf­tigt und frag­men­tiert zusätz­lich die Fest­plat­te.
6. Auto­c­lo­se leert jedes Mal den Arbeits­spei­cher, wenn alle Ver­bin­dun­gen zum Ser­ver geschlos­sen wer­den. Das klingt zwar im ers­ten Moment gut, ist es aber lei­der nicht. Denn vie­le wich­ti­ge Datei­en müs­sen beim Auf­bau der nächs­ten Ver­bin­dung wie­der in das RAM gela­den wer­den – es sinkt die Per­for­mance des Ser­vers.
7. Da die CPUs par­al­lel arbei­ten kön­nen, haben sie somit Zugriff auf jeweils eige­ne Temp-DB-Datei­en. Sie müs­sen nicht alle auf die glei­che zugrei­fen, ein Fla­schen­hals wird ver­mie­den.
8. Picken, ver­pa­cken und ver­sand­fer­tig gela­belt.
9. JTL- Amei­se ist ein fle­xi­bles und vor­la­gen­ge­steu­er­tes Import- und Export­werk­zeug für JTL-Wawi, inkl. auto­ma­ti­schem Import.
10. Der­zeit 249,- €.