Kategorien
IT

Banking mit einem Payment-Server

Banking mit einem Payment-Server

Ein Payment-Server übernimmt vollautomatisch und zeitgesteuert die Ausführung von HBCI-Geschäftsvorfällen. Er ruft neue Umsätze ab und sendet Überweisungen und Lastschriften bei Erreichen der Fälligkeit an die Bank.

Für Buchhandlungen ist der Hibiscus Server von Olaf Willuhn, der unter einen freien Lizenz steht sehr gut geeignet.

  • Unterstützte HBCI-Medien
    • Chipkarte (DDV)
    • Schlüsseldiskette
    • PIN/TAN
  • Unterstützte HBCI-Geschäftsvorfälle
    • Saldo abrufen
    • Konto-Umsätze abrufen (incl. vorgemerkte Buchungen)
    • Einzel- und Sammel-Überweisungen
    • Einzel- und Sammel-Lastschriften
    • Termin-Überweisungen
    • Daueraufträge abrufen und senden
    • SEPA-Einzelüberweisungen
    • SEPA-Einzellastschriften
  • Sonstige Features
  • Scheduler zur zeitgesteuerten und vollautomatischen Ausführung der Geschäftsvorfälle
  • Webfrontend zur Administration
  • Einrichtung von HBCI-Medien direkt im Browser (Upload von Schlüsseldisketten, Einrichtung von PIN/TAN sowie Chipkarte)
  • Anlegen neuer Zahlungsaufträge und Abruf der Kontoauszüge via XML-RPC, SOAP und JSON

Durch die Nutzung einer externen Datenbank benötigen die Arbeitsplatz-Rechner keinen Schreib- und Lesezugriff auf das Programm- und Datenbankverzeichnis, wie dies z.B. bei Sfirm und Starmoney der Fall ist. Denn sollte einmal Schadsoftware auf einem Arbeitsplatzrechner sein, so kann diese nicht wichtige Daten auf dem Server verschlüsseln.

Von Jens Falk

Technik- und internetaffin seit den Neunzigern // Schon immer lösungsorientiert // Selbständiger Buchhändler und Unternehmensberater seit 2005.

Sie können Jens Falk per E-Mail folgen.

Sein Profil kann hier aufgerufen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.