Kategorien
Anmerkungen

Mit dem Verzeichnis Lieferbare Bücher arbeiten – kaum möglich

Mit dem Verzeichnis Lieferbare Bücher arbeiten – kaum möglich

Jörg Sundermeier, Verbrecher Verlag, beklagt im Deutschlandfunk Kultur, daß durch die Auslistung von ca. 250.000 Titeln durch den Zwischenhändler Libri diese kaum noch auf dem Markt präsent seien:

„Diese Titel tauchen nun auch bei vielen Onlineanbietern und auch in manchen Sortimenten nicht mehr auf, und in allen Verlagen klingeln nun allenthalben die Telefone, da verunsicherte Buchhändlerinnen und Buchhändler fragen, ob denn das Buch noch lieferbar sei – oder überhaupt existiere. … „

Er ruft dem Buchhandel in Erinnerung, daß es das „Verzeichnis Lieferbare Bücher“ gibt, dieses müsse nur vom Handel genutzt werden.

Der Handel tut es aber nicht – ein Erfahrungsbericht

Tatsächlich sind fast alle Titel im „Verzeichnis lieferbare Bücher“ gelistet, und man könnte theoretisch als Händler damit arbeiten. So haben wir mit vlb.falkmedien.de mit der Einstellung von buchhandel.de eine Recherche- und Kaufplattform geschaffen, die auch rege genutzt wird.

Kategorien
IT

Mit kostenloser Software erfolgreich ein Antiquariat führen

Mit kostenloser Software erfolgreich ein Antiquariat führen

Viele Antiquare meinen, sie müßten auf gute Software für den Versandhandel verzichten, weil mit dieser keine qualifizierte Titelaufnahme möglich sei und bibliographische Features fehlen würden, siehe z.B. Teurer, komplizierter, ausschließlich mit Nachteilen behaftet, dort den Kommentar von Otto W. Plocher 10.01.2019 17:01h. Dies ist schlicht falsch!